Freitag, 07 Juni 2019 08:46

Partnerschaftsverein Borken e.V. zu Besuch in der Partnerstadt Grabow in Mecklenburg-Vorpommern vom 30. Mai bis zum 2. Juni 2019

Vom 30. Mai bis zum 2. Juni 2019 fuhren Mitglieder des Partnerschaftsvereins Borken nach Grabow. Die Gastgeber aus Mecklenburg-Vorpommern boten ein vielfältiges Programm: Am Freitag fuhr die Gruppe in die Landeshauptstadt Schwerin. Dort besichtigte sie gemeinsam mit dem Landrat von Ludwigslust-Parchim, Herrn Stefan Sternberg (vormals Bürgermeister von Grabow) das Schloss und den Landtag von Mecklenburg-Vorpommern. Die Stadt Schwerin wurde mit den Gastgebern eigenständig erkundet.

Am Samstag führte die Grabower Bürgermeisterin Frau Kathleen Bartels die Mitglieder des Partnerschaftsvereins Borken durch die Stadt an der Elde. Ebenso wurde das dortige Heimatmuseum besichtigt. Bei einem Spaziergang durch Grabow entdeckte man manch schönes Detail an den liebevoll restaurierten Fachwerkgebäuden im historischen Ortskern. Von besonderer Bedeutung ist hierbei das in weiten Teilen der Innenstadt erhaltene Stadtbild mit Fachwerkbauten aus dem 18. Jahrhundert. Ein Glanzstück der Stadt ist das Rathaus, das nach der Sanierung 1998 wieder in seiner ganzen Pracht zu bewundern ist.

Beim Stadtrundgang waren die von Bernd Streiter geschaffenen Plastiken beliebte Fotomotive. Die Figuren zeigen Grabower Originale z. B. Bürgermeister Franz Floerke, der mit dem gerade verhafteten Fritz Reuter "einen trinkt", denn beide kennen sich aus der Schulzeit oder Guste Trahn, die mit ihrem Bollerwagen jeden Tag Pferdeäppel einsammelt. Eine weitere Skulptur zeigt den Verkauf des Erbpachtrechtes der Grabower Mühle vom Fürsten Bolbrügge an den dortigen Müller im Jahre 1777. Bei diesen Kunstwerken stößt man immer wieder auf Spuren der Geschichte von Grabow wie beispielsweise aus der Industriegeschichte der Eldestadt - zwei Arbeiter bei der Herstellung eines Goldleistenrahmens. Der ehemaligen Grabower Brauerei wurde mit der Darstellung zweier Brüder - der eine Manager, der andere Bierbrauer - ebenfalls ein Denkmal gesetzt.

Der Samstagnachmittag stand zur freien Verfügung für Unternehmungen mit den Gastgebern, um beispielsweise die Umgebung des Landkreises Ludwigslust-Parchim kennenzulernen. Die Geselligkeit kam in der Heimatstadt der "Grabower Küsschen" nicht zu kurz. Am Samstagabend fand ein gemeinsames Grillen mit Mitgliedern beider Städtepartnerschaftsvereine, den Gastgebern und Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Grabow auf dem Gelände der Feuerwehr statt. Das gemeinsame Frühstück am Sonntagmorgen war der krönende Abschluss des Besuches. Ein herzlicher Dank gilt den Grabower Gastgebern für die schöne Zeit und die vielen neuen Kontakte und Eindrücke.

 

 

  • 61872674_333366100922599_5033869415154712576_n
  • 61880101_474622923306422_756030268342534144_n
  • 61966022_2202529739865544_3331743261223026688_n
  • 62205360_2331018480325691_6409926543941828608_n
  • 62258326_465311044217246_2425459875631857664_n
  • 62392163_2278381842245865_6767551531328733184_n
  • 62489225_2258233697587796_525390601856745472_n

Simple Image Gallery Extended

 

Image
Partnerschaftsverein Borken e.V.
Im Piepershagen 17

46325 Borken

 

Folgen Sie uns

Premium Partner

Image
Copyright © Partnerschaftsverein Borken e.V. 2018